×

LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Dirk Lauth fährt im Premierenjahr zum Titel

Ehret und Wulf siegen beim Finale in der Eifel Mit einem Sieg für Marc Ehret und Jens Wulf (BMW M4 GT4) ging die Saison der DMV NES 500 auf dem Nürburgring zu Ende. Eric van den Munckhof/Maik Barten (BMW M4 KK) und Christian Ladurner/Sebastian Sommer (Seat Leon CupRacer) komplettierten das Podium. Den Meistertitel sicherte sich

Vorbericht DMV NES 500 – Westfalentrophy

Der Saisonabschluss der DMV NES 500 findet auch 2019 wieder auf dem Nürburgring statt. Hier wird noch noch in 3 Klassen der Jahressiegertitel ausgefahren. So kämpfen in der NES 1 noch Christian Reinhold und Dirk Volmer (Opel Astra) für Panther Motorsport mit Nils Jenschur und Justin Wichmann (BMW 318ti Cup) für Smyrlis Racing um den

BMW M4 GT4 Gesamtsieg vor Seat, VW und Porsche

Meisterschaftsentscheidung vertagt zum Nürburgringfinale Marc Ehret und Noah Nagelsdiek legten mit dem BMW M4 GT4 beim fünften Meisterschaftslauf der DMV NES 500 eine glänzende Premiere hin. Von der Pole Position aus fuhr das Duo in Zandvoort vor Ladurner/Sommer (Sean Leon CupRacer) und Schaller/Fulsche (VW Scirocco R) den Gesamtsieg ein. Am zweiten BMW M4 Sieg in

Die Langstreckenrennen der DMV NES 500 sind in Sachen Dramatik selten zu überbieten. Der Sieg des Mercedes-Trios Suabo/Heyer/Spinoy (Mercedes AMG GT4) auf dem Lausitzring toppte jedoch alle bisherigen Entscheidungen. Rang zwei ging an Hartmann/Nale/Feucht im Audi RS3 LMS TCR. Wohl kaum einer rechnete noch mit einem Erfolg der Sternenkrieger. Rund zehn Minuten vor Ablauf der

Zweiter Sieg in Folge für Ladurner und Sommer In einem packenden Rennen der DMV NES 500 fuhren Christian Ladurner und Sebastian Sommer (Seat Leon CupRacer) ihren zweiten Saisonsieg ein. Mit einer Runde Vorsprung zeigte sich der Erfolg nur auf dem Papier so deutlich, denn tatsächlich war es in Assen bis wenige Umläufe vor Schluss eine

Ladurner und Sommer wiederholen Vorjahreserfolg Wie im vergangenen Jahr triumphierten Christian Ladurner und Sebastian Sommer (Seat Leon CupRacer) in Oschersleben. Beim zweiten Lauf der DMV NES 500 bot das Seat Duo eine starke Performance und sie waren auch von ihren Markenkollegen Dominique Schaak und Justin Häußermann nicht zu bezwingen. Eigentlich mag Christian Ladurner die Rennstrecke

Rekordstarterfeld in Oschersleben Nach dem Saisonauftakt Ende März auf dem Hockenheimring steht für die DMV NES 500 vom 17.-19. Mai der nächste Lauf vor der Tür. Rennen Nummer zwei wird in Oschersleben ausgefahren. In der Magdeburger Börde geht es erstmals über die 3-Stunden Distanz. Zum dritten Mal gastiert die DMV NES 500 in ihrer noch

Für Marius Zug und Gabriele Piana (BMW M4 GT) war der Einsatz bei der DMV NES 500 ein voller Erfolg. Souverän sicherten sich die beiden BMW-Piloten den Gesamtsieg auf dem Hockenheimring. Dahinter setzte sich das Trio Hartmann/Hendrikx/Paul (Audi RS3 LMS) gegenüber Kry/Mühlenz (VW Scirocco Cup S) durch. Womöglich wäre es für Marius Zug und Gabriele

Volkswagen Motorsport

+ + + Auch Volkswagen Motorsport nun bestens vertreten in der DMV NES 500 + + + Mit Konrad -, HTF – , Mierschke -, XXL – und T3-Motorsport setzen gleich 5 unserer Meisterschaftsteams 2019 auf die starke Marke aus Wolfsburg und bringen 6 Sportgeräte (4x Scirocco Cup-S, 1x Golf Cup-S und 1x Scirocco Cup)

DMV BMW 318ti Cup

Erste Testfahrten der neuen DMV BMW 318ti Cup Teams Beim Pistenclub Trackday in Hockenheim nutzten die neuen Teams im Cup die Gelegenheit sich mit ihren neuen Fahrzeugen vertraut zu machen. Mit dabei waren Ehret Motorsport, Vollak Motorsport, Smyrlis Racing sowie PR Motorsport. Alle Teams und Fahrer waren mit dem Testtag sehr zufrieden und konnten trotz viel Verkehrs sehr schnelle Rundenzeiten

Jackson Brown Jr

Sunday Speed Quotes:“The best preparation for tomorrow is doing your best today.“ – H. Jackson Brown Jr. #speedquotes #inspire #everysunday #preparation

T3 Motorsport

T3 Motorsport bringt Audi A3 LMS TCR und VW Scirocco Cup-S in die NES + + + Das neugegründete Team unter der Federführung unserer langjährigen Motorsportfreunde Tobias Paul und Jens Feucht wird zum Saisonauftakt in Hockenheim bereits ordentlich Farbe ins Spiel bringen. „In Oschersleben haben wir leider keine Möglichkeit zum Start da wir parallel auch

OBEN